Bundesarbeitegemeinschaft Kind und Krankenhaus e. V. - BaKuK

Offener Brief zum Pflegeberufereformgesetz

An alle Abgeordneten des Deutschen Bundestages

Sehr geehrte Damen und Herren, die Pflegeausbildung soll durch das Pflegeberufereformgesetz reformiert werden. CDU/CSU und SPD haben nach monatelangen Diskussionen Anfang April einen Kompromiss gefunden...

Weiterlesen (PDF-Datei)

 

Gute Pflege von Kindern in Zukunft:

Forderungen zur Ausgestaltung des Koalitions-Kompromisses zur Pflegeausbildung vom 06.04.2017

 

mehr dazu

 

Zum Pflegeberufegesetz

„Während ihrer dreijährigen Ausbildung lernen Kinderkrankenschwestern in Theorie und Praxis, wie sie mit Säuglingen, Kleinkindern und Jugendlichen umgehen müssen. Jeder Tag, um den diese Ausbildung verkürzt wird, führt zu einer Verschlechterung der Ausbildungsqualität und damit zu einer möglichen Verschlechterung der Behandlungsqualität“, betonte Dr. Frank Jochum Vorsitzender der Bundesarbeitsgemeinschaft Kind und Krankenhaus. Den kompletten Artikel hierzu finden Sie im Heft 8 vom 26.2.2016 im Deutschen Ärzteblatt.

http://www.aerzteblatt.de/archiv/175092/Pflegeberufsgesetz-Das-ist-doch-absurd

 

 

 

Gute Pflege für kranke Kinder

Statement PD Dr. med. Frank Jochum

 

mehr dazu

 

Minderjährige Flüchtlinge

Lesen Sie hier den gesamten Artikel.

 

Ziele und Arbeitsweise der BaKuk

Die Krankenhauswirklichkeit

Die Krankenhauswirklichkeit wird vielfach den Bedürfnissen und Ansprüchen von Kindern und Jugendlichen nicht gerecht. Die Ausnahmesituation eines Klinikaufenthaltes können sie nicht wie Erwachsene bewältigen. Ihr Anspruch auf eine Betreuung durch speziell ausgebildete Berufsgruppen ist noch längst nicht überall erfüllt. So werden auch heute noch zu viele Kinder und Jugendliche in Erwachsenenkliniken versorgt.


Unsere Ziele

© Alexandra - Fotolia.comDeshalb möchten wir erreichen, dass der Anspruch von Kindern und Jugendlichen, die bestmögliche medizinische, pflegerische, therapeutische, pädagogische und psychosoziale Betreuung im Krankenhaus zu erhalten, verwirklicht wird.

Dazu gehört:

  • dass sie gemeinsam mit anderen Kindern und Jugendlichen durch speziell ausgebildete Berufsgruppen betreut werden.
  • dass ihre familiären und sozialen Kontakte aufrecht erhalten werden
  • dass ihre Eltern/Bezugspersonen an der Betreuung und Versorgung mitwirken können
  • dass sie entsprechend ihrer Entwicklung und ihrer Selbstständigkeit betreut und gefördert werden

Wir wollen erreichen, dass sich die Krankenhäuser den Bedürfnissen der kranken Kinder und ihrer Familien anpassen, denn Kinder und Jugendliche haben Anspruch auf die Respektierung ihrer Persönlichkeit


Wie arbeitet die BaKuk?

© Dron - Fotolia.comUm diese Ziele zu erreichen, möchte die BaKuk

  • Defizite und Fehlentwicklungen bewusst machen und Gespräche darüber in Gang bringen
  • Die Öffentlichkeit informieren und sie für die Bedürfnisse, für die Sorgen und Nöte der Kinder im Krankenhaus sensibel machen
  • Die Erfahrungen unserer Mitgliedsverbände sammeln, auswerten und weitergeben
  • Die Verantwortlichen an einen Tisch bringen und gemeinsam mit allen fachkompetenten Partnern nach Verbesserungen suchen
  • Konzepte entwickeln, Problemlösungen erarbeiten, Auswege aus Engpässen aufzeigen und, wo wir können, helfen, diese Wege mutig zu beschreiten.