Bundesarbeitegemeinschaft Kind und Krankenhaus e. V. - BaKuK

Offener Brief zum Pflegeberufereformgesetz

An alle Abgeordneten des Deutschen Bundestages

Sehr geehrte Damen und Herren, die Pflegeausbildung soll durch das Pflegeberufereformgesetz reformiert werden. CDU/CSU und SPD haben nach monatelangen Diskussionen Anfang April einen Kompromiss gefunden...

Weiterlesen (PDF-Datei)

 

Gute Pflege von Kindern in Zukunft:

Forderungen zur Ausgestaltung des Koalitions-Kompromisses zur Pflegeausbildung vom 06.04.2017

 

mehr dazu

 

Zum Pflegeberufegesetz

„Während ihrer dreijährigen Ausbildung lernen Kinderkrankenschwestern in Theorie und Praxis, wie sie mit Säuglingen, Kleinkindern und Jugendlichen umgehen müssen. Jeder Tag, um den diese Ausbildung verkürzt wird, führt zu einer Verschlechterung der Ausbildungsqualität und damit zu einer möglichen Verschlechterung der Behandlungsqualität“, betonte Dr. Frank Jochum Vorsitzender der Bundesarbeitsgemeinschaft Kind und Krankenhaus. Den kompletten Artikel hierzu finden Sie im Heft 8 vom 26.2.2016 im Deutschen Ärzteblatt.

http://www.aerzteblatt.de/archiv/175092/Pflegeberufsgesetz-Das-ist-doch-absurd

 

 

 

Gute Pflege für kranke Kinder

Statement PD Dr. med. Frank Jochum

 

mehr dazu

 

Minderjährige Flüchtlinge

Lesen Sie hier den gesamten Artikel.

 

Der Ablauf des Parlamentarischen Abends im Einzelnen

  • Begrüßung
    Prof. Dr. med. Werner Andler, Vorsitzender Bundesarbeitsgemeinschaft Kind und Krankenhaus (BaKuK) und Vorsitzender Vereinigung der leitenden Kinderärzte und Kinderchirurgen Deutschlands (VLKKD)
  • Situation der stationären Kinder- und Jugendmedizin aus Sicht der Gesellschaft der Kinderkrankenhäuser und Kinderabteilungen Deutschland e.V. (GKinD)
    Jochen Scheel, Vorstandsvorsitzender GKind
  • Situation aus Sicht der Deutschen Krankenhausgesellschaft
    Dr. rer. pol. Rudolf Kösters, Präsident der DKG
  • Situation aus Sicht der Hochschulkliniken
    Prof. Hansjosef Böhles, Präsident der Deutschen Gesellschaft für Kinder- und Jugendmedizin (DGKJ)
  • Situation aus Sicht der Kinderkrankenpflege
    Birgit Pätzman-Sietas, Vorstand Berufsverband der Kinderkrankenpflege Deutschland (BeKD)
  • Wegen Krankheit verhindert:
    Situation aus Sicht der Eltern
    Julia von Seiche-Nordenheim, Vorsitzende Aktionskomitee Kind und Krankenhaus (AKIK)
  • Statements der anwesenden Parlamentarier, u. a.
    Dr. Hans Georg Faust (MdB, CDU/CSU), Ausschuss für Gesundheit
    Marlene Rupprecht (MdB, SPD), Kinderkommission
    Dr. Margrit Spielmann (MdB, SPD), Ausschuss für Gesundheit und Ausschuss für Familie, Senioren, Frauen und Jugend


Ansprechpartnerin für die Presse:

Ellen König
Theodor-Körner-Str. 6
55124 Mainz
Telefon (AB) / Fax: 06131 / 61 25 19
E-Mail: Ellen.Koenig@GKinD.de